Wunderschönes Tessin, wir lieben dich!

Abenteuer im Tessin

Familie Huber unterwegs für den Angela Bruderer Ausflugstipp

Nach dem schönen Frühlingsausflug mit Familie Huber im Emmental geht es jetzt im Sommer ins Verzascatal, nach Ascona und Locarno. Das Tessin ist besonders schön im Sommer! Nirgends schmeckt ein Glace so gut wie in Ascona am See. Und ein Trip auf die Brissago-Inseln ist wie eine Reise in eine andere Welt! Tauchen Sie ein in die Schönheiten des Lago Maggiore …

Sommerlaune - Ascona und Verzascatal

Brissago

Kim und Nico Huber (Mitte) leben gemeinsam mit ihren 4 Kindern Robin, Loris, Livia und Joana (von links) im Alter von 12 bis 16 Jahren in Winterthur. Sie lieben die Schweiz und aktive Familienausflüge, um diese zu erkunden. Ihr Sommer-Ausflug in diesem Jahr geht ins traumhafte Tessin.

Verzascatal

Das wildromantische Verzascatal

Ein herrliches Wochenende im Tessin steht uns bevor. Wir sind aufgeregt und freuen uns schon seit Wochen auf diesen Ausflug! Es ist Freitagnachmittag, 14:00 Uhr, und los geht es mit dem Auto von Winterthur durch das satte Bündnerland, über den San-Bernardino-Pass hinunter ins momentan noch sehr wenig sonnige Tessin und zu unserem ersten Ausflugsziel an diesem Tag: dem wildromantischen Verzascatal. Von den fantastischen Tessiner Tälern ist das unter Naturschutz stehende Verzascatal eines der aufregendsten. Dieses magisch hellblaugrüne Wasser der Verzasca sucht sich seinen Weg durch die ausgewaschene, ungezähmte und bizarre Felslandschaft. Ein wunderschöner Anblick und herrlicher Start ins Wochenende.

Lago di Vogorno

Am Taleingang bleiben wir begeistert an der gewaltigen Verzasca-Staumauer stehen, die bereits von der Strasse einen gewaltigen Anblick bietet. Dahinter verbirgt sich der Stausee, der Lago di Vogorno. Wir sind sehr gespannt …

Lago di Vogorno

Auf den Spuren von James Bond

Wir parken unser Auto auf dem Parkplatz vor dem Stausee und gehen mit einem leicht mulmigen Gefühl über die 380m lange Staumauer, von deren Mitte sich schon James Bond in «Golden Eye» mit einem Gummiseil aus schwindelerregender Höhe ins Tal abseilte. Der legendäre «007-Bungee-Jump» dauert exakt 7,5 Sekunden. Mutige Nachahmer stürzen sich schreiend von der Bungee-Jump-Anlage kopfüber 220m hinunter in die Tiefe. Unsere Familie beobachtet das adrenalinhaltige Treiben lieber von der Brücke aus, beschliesst, nicht zu springen, dafür lieber sehr schnell sehr fein essen zu gehen.

Auf den Spuren von James Bond
Osteria Paradiso

Exzellente Küche in wunderschönem Grotto

Zwei Minuten von der Staumauer entfernt finden wir die Osteria Paradiso, ein romantisches, urchiges Grotto, das uns mit seiner wunderbaren Terrasse unter den Reben, einem Blick auf den Stausee, einer gemütlichen, in den Hang gebauten Gaststube und vor allem mit hervorragender Küche verwöhnt.

Tessiner Spezialitäten vom Feinsten

Wir freuen uns an den Tessiner Spezialitäten, wie geschmorter Ossobuco (Kalbshaxe) mit Kartoffelstock und Coniglio (Hasenbraten) mit Polenta und feinen Desserts, und werden langsam gemütlich.

Tessiner Spezialitäten

Abendliches «Verhocken»

Abendliches Verhocken

Am Abend im romantischen Grotto verhocken, was gibt es Schöneres? Wir lieben die Atmosphäre, die servierten Köstlichkeiten und den liebenswerten Service des Besitzers Silvan und seines Teams. Der feine Hauswein «Un Atto Di Gioia» der Osteria Paradiso tut das Seine zur Gemütlichkeit!

Balkonblick

Unsere letzte Station für heute: Das «Hotel Ascona» in Ascona

Müde vom Tag beziehen wir Quartier im Hotel. Ein schönes Haus. Uns bietet sich ein prachtvoller Blick bei Nacht. Wir fallen glücklich ins Reich der mediterranen Träume und freuen uns schon auf den nächsten Tag.

Nächtliche Impressionen Hotel Ascona

Hotel Ascona

Buongiorno Ticino!

Ein morgendlicher Blick über die Terrasse des wunderschönen Hotels «Ascona» auf den See zeigt uns die Schönheit des Lago Maggiore, wenn auch leicht verhangen. Eine halbe Stunde später sitzt die ganze Familie bereits im herrlichen Jacuzzi und sprudelt sich in den beginnenden Tag.

Buongiorno-Ticino

Morgenschwumm mit Drumherum

Morgenschwumm und Drumherum

Der Pool draussen hat auch angenehme 26 Grad, und wir freuen uns über den Morgenschwumm mit atemberaubendem Blick über Ascona und auf den See. Wie herrlich, so in den Morgen zu starten!

Tolles Frühstück mit Blick über den See

Frühstück mit Aussicht

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Hotel packen wir unsere Siebensachen und machen uns wieder auf zum Hafen von Ascona. Nach einem Glace-Stopp in den traumhaften Gassen und einer herzigen Konversation unserer Kinder mit den unzähligen Enten am See machen wir uns auf zum Bootsanleger und warten auf unser Schiff, dass uns gleich auf die paradiesischen Brissago-Inseln bringen wird.

Exotische Brissago-Inseln

Exotische Brissago-Inseln

Um 12:35 Uhr legt unser Schiff ab und wir lassen die Altstadt von Ascona hinter uns. 15 Minuten dauert die Überfahrt zu den Inseln, und wir legen trotz leichtem Regen fröhlich an. Der botanische Park nimmt uns mit auf eine exotische Weltreise durch fünf Kontinente. Dank dem einzigartigen Klima ist er Habitat für eine erstaunliche Fülle an exotischen Pflanzen, mediterranen Gewächsen, australischen Büschen, südamerikanischen Bäumen, mittelamerikanischen sowie asiatischen und afrikanischen Blumen. Das Wasser des Sees speichert im Sommer die Wärme und gibt diese im Winter wieder ab. Gleichzeitig sind die Inseln durch die Alpenkette geschützt und mit viel Sonnenschein gesegnet. Es gibt kaum Frosttage. So kommt ein Klima mit subtropischen Effekten zustande, welches das Wachstum der 1700 Pflanzenarten ermöglicht.

Locarno

Locarno, die nächste Perle im Tessin

Um 15.05 Uhr treten wir mit blumigen Gedanken die Rückfahrt nach Ascona an. Leicht hungrig machen wir uns langsam auf den Weg nach Locarno, um eine gute Pizzeria zu finden und die letzten Sonnenstrahlen in dieser schönen Stadt am See zu geniessen.

Moon and Stars und der Walk of Fame

Moon and Stars

Die Piazza von Locarno, umrahmt von den bunten hohen Häusern und charmanten Balkonen, ist eine traumhafte Kulisse und immer einen Besuch wert. Viele internationale Musikergrössen haben sich auf dem «Walk of Fame» von der Piazza zum See mit einem Händeabdruck verewigt: Die Spuren von Sting, Santana, Zucchero, Joe Cocker, Bryan Adams, Elton John und vielen weiteren grossartigen Musikern verweisen auf das spektakuläre Moon and Stars Festival, das jedes Jahr im Juli zwischen 50'000 und 60'000 Menschen auf die Piazza lockt. Wir sind beeindruckt!

Feiner Pizza-Stopp

Nach einer feinen Pizza in der Pizzeria Al Torchio in Muralto am See verabschieden wir uns von Locarno, Ascona und dem abenteuerlichen Verzascatal und treten müde und mit gefüllten Herzen die Heimreise an.

Feiner Pizza-Stopp

Wir kommen wieder!

Wir kommen wieder

Tessin, wir lieben dich. Und wir kommen wieder! Deine Hubers.

Unsere Stationen und Highlights in Kürze

1. Der Flusslauf der Verzasca bei 6634 Brione ist atemberaubend und lädt zum Baden und Picknicken ein.

2. Die Staumauer bei Vogorno Die 380m lange und 220m hohe Staumauer ist definitiv einen Besuch wert. Für Mutige und Adrenalin-Freudige: Der legendäre Bond-Bungee-Jump über 7,5 Sekunden ist zum Nachahmen empfohlen.

  • Preise liegen zwischen 195 und 255 Franken pro Sprung. Buchbar über www.trekking.ch

3. Tessiner Spezialitäten in der Osteria Paradiso in Vogorno  Traumhafte Terrasse, atemberaubender Blick und feinste Küche. Wir empfehlen Ossobucco (geschmorte Kalbshaxe) und Coniglio (Hasenbraten) – ein Gedicht. Die schöne Gaststube und der Hauswein Vino rosso di Paradiso, «Un Atto di Gioa», laden zum Verhocken ein. Wer bleiben kann, übernachtet bestens in den gediegenen Rustici.

www.rustici-verzasca.ch

Osteria Paradiso, Via Valle Verzasca 22, 6632 Vogorno/Berzona

osteria@paradiso.ch, telefonische Reservierung empfohlen unter 091 745 10 81.

Osteria Paradiso

4. Das «Hotel Ascona» in Ascona

Das Hotel Ascona ist ein Bijou oberhalb von Ascona an der Via Signor in Croce 1, 6612 Ascona.

    • Traumhafte Einrichtung, Jacuzzi, Sauna, beheizter Aussenpool, atemberaubender Blick von den Terrassen und reichhaltiges Frühstücksbüffet. Schöne Zimmer mit Blick auf den See.

www.hotel-ascona.ch

Hotel Ascona

5. Mit der Hotelcard buchen Sie Hotels für bis zu 50% des regulären Preises. Die Hotelcard ermöglicht Übernachtungen mit bis zu 50% Rabatt in Hunderten Hotels in der Schweiz, in Österreich, Deutschland und Italien. Die Hotelcard amortisiert sich bei der ersten oder zweiten Übernachtung und kann beliebig oft eingesetzt werden. Das 4*Hotel Ascona konnten wir mit der Hotelcard für die Hälfte buchen. Wir finden: Hotelcard lohnt sich. www.hotelcard.ch

6. Mit dem Schiff auf die Brissago-Inseln Der Bootsanleger befindet sich an der Promenade von Ascona. Es fahren regelmässig Schiffe zu den Brissago-Inseln, den Fahrplan finden Sie unter: www.lakelocarno.ch. 1700 Pflanzenarten aus 5 Kontinenten kommen hier zum Blühen dank dem einzigartigen Klima. Unser Tipp: Wer mehr Zeit hat, kann diese Bootstour nach dem Inselrundgang erweitern bis nach Brissago, zurück nach Ascona und weiter nach Locarno. Schifffahrten inmitten dieser Kulisse können gar nicht lange genug dauern!

7. Locarno, seine Piazza und der Lido Die Piazza di Locarno ist einen Besuch wert. Bunte Häuserreihen mit charmanten Balkonen bilden eine märchenhafte Kulisse zum Beispiel für das Moon and Stars Festival im Juli. Auf dem «Walk of Fame» haben sich die Künstler mit Handabdrücken verewigt.

8. Köstliche Pizza am See in ungezwungener Atmosphäre In der Pizzeria Al Torchio direkt am See in Muralto/Locarno gibt es feinste Pizza. Die grosse Karte hält für jeden Geschmack etwas bereit. Sehr freundlicher Service, keine lange Wartezeit. Beste Voraussetzungen, wenn die Familie hungrig ist.

So macht das Reisen richtig Spass!

Wir verlosen 5 Hotelcards im Wert von 99 Franken! Mit der Hotelcard buchen Sie Ihre Unterkunft für bis zu 50% des regulären Preises in Hunderten von Hotels in der Schweiz, in Österreich, Deutschland und in Italien. Die Hotelcard kann während der Laufzeit von einem Jahr beliebig oft eingesetzt werden. Und so einfach geht’s: Senden Sie uns eine Postkarte mit dem Vermerk «Hotelcard» an Angela Bruderer AG, Marketing, Pflanzschul­strasse 17, 8400 Winterthur oder senden Sie uns eine E-Mail an hotelcard@angela-bruderer.ch. Mehr Informationen über die Hotelcard finden Sie unter: www.hotelcard.ch

Viel Glück!

Hotel Ascona

Teilnahmebedingungen:

Das Mindestalter für die Teilnahme ist 18 Jahre. Mit­arbeitende der Angela Bruderer AG sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 31. Mai 2019. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner können mit Namen im Internet oder in Printmedien publiziert werden. Barauszahlung und Rechtsweg sind ausgeschlossen. Kein Kaufzwang.